Wie Social Media die Bindung zu deinen Fans maximiert – Teil 2

Im ersten Teil unseres Artikels „Wie Social Media die Bindung zu deinen Fans maximiert“ haben wir uns angeschaut, warum klassische Promotionmaßnahmen ihre Grenzen haben und wie Social Media einen ganz neuen Weg hin zu deinen Fans ebnet – die richtigen Netzwerke sind dafür ganz entscheidend. Nun geht es jedoch darum, wie genau du Social Media nutzen kannst und warum ein kleines Anzeigenbudget empfehlenswert ist. Den Schluss überlassen wir einer unserer Bands: WARUM LILA ist in Sachen Social Media perfekt aufgestellt. Vielleicht kannst du ja etwas von ihnen lernen? Machen wir also direkt weiter.

Tipp #2: Nutze Social Media nicht als Werbetool, sondern zur Fanbindung

Inhalte sind im Bereich Social Media ganz entscheidend. Das, was du postest, muss spannend, interessant, unterhaltsam sein – kurzum: Du musst deinen Fans einen Mehrwert bieten. Und genau hier machen viele Künstler und Bands einen fatalen Fehler. Versetze dich einmal in die Lage eines (potenziellen) Fans:

  • Du hast einen Song von Künstler XY gehört und möchtest nun mehr über ihn/sie erfahren.
  • Du googelst ihn/sie und landest auf der Facebook Fanseite.
  • Auf der Fanseite bekommst du jedoch nur zu hören, dass man hier und dort CDs kaufen kann, der neue Song jetzt bei Apple Musik verfügbar ist – alles Dinge, mit denen der Künstler Geld an dir verdient.

Und jetzt stell dir die Frage, ob diese Beiträge tatsächlich einen Mehrwert bieten. Die Antwort ist klar. Vor allem zur Fanbindung sind derartige Posts vollkommen fehl am Platze – man kennt deine Musik, will jedoch mehr über dich erfahren.

Je persönlicher du deine Accounts pflegst, desto mehr können sich deine Fans mit dir identifizieren. Und genau darum geht es: der Dialog auf Augenhöhe. Du zeigst deinen Fans, dass sie mehr sind, als Menschen, die deine Geldbörse füllen. Nur, wenn du dorthin gelangst, werden deine Fans und Follower wachsen – und letztendlich deine Musik kaufen und ihren Freunden von dir erzählen.

Tipp #3: Nutze Werbeanzeigen, um deine Musik zu verbreiten

Vor allem, wenn du ohne ein Plattenlabel arbeitest, ist es schwer, voranzukommen, denn: Dein Label nimmt dir viel Arbeit ab – vor allem, wenn es um die Promotion geht. Sicher haben bereits einige Menschen von deiner Musik gehört und dich gleichzeitig bei Facebook und Co. geliked. Der richtige Schub blieb bisher jedoch aus.

Vor allem Facebook bietet dir neben der Fanseite großartige Werbemöglichkeiten, die du bereits mit kleinem Budget nutzen kannst. Wichtig sind dabei natürlich auch die richtigen Inhalte und die richtige Ansprache – nur so sind Erfolge möglich.

Social Media? Mach’s wie WARUM LILA

Wenn du planst Social Media zu nutzen, lohnt sich ein Blick auf andere Künstler – häufig findest du hier Anregungen, die dir weiterhelfen können. Ein gutes Beispiel ist die Newcomerband „WARUM LILA“. Die Jungs sind auf insgesamt vier Netzwerken unterwegs:

Facebook

YouTube

Instagram

Twitter

Was sofort auffällt: WARUM LILA ist mit Spaß bei der Sache, postet regelmäßig neue Inhalte, ohne dabei ausschließlich darauf hinzuweisen, dass man ihre Songs kaufen kann (das weiß schließlich jeder). Viel mehr geht es dabei um einen Blick hinter die Kulissen, spontane Schnappschüsse und Lobeshymnen auf die Fans – man merkt: Die Jungs von WARUM LILA wissen, dass sie ohne ihre Fans Nichts sind. Eine Tatsache, die viele (erfolgreiche) Künstler häufig vergessen.

Den Supercoup hat WARUM LILA jedoch über WhatsApp gelandet: „Better Call Lila“ heißt die Kampagne. Fans können per WhatsApp mit den Bandmitgliedern chatten und sogar telefonieren. Dafür nehmen sich die Jungs eine Stunde pro Woche frei – die Fans sind begeistert und nutzen das Angebot rege. Was das für die Fanbindung bedeutet, sollte jedem klar sein.

WARUM LILA und andere Bands und Künstler zeigen, dass Social Media nicht erst funktioniert, wenn der internationale Erfolg gefeiert wird. Entscheidend ist, dass die Strategie und die Inhalte stimmen – nur so wird die Fanbindung noch enger. Und genau das ist doch das Ziel jedes Künstlers, der erfolgreich sein will.

Wie Social Media die Bindung zu deinen Fans maximiert – Teil 1


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

*